Toolbox

Steigerung Bekanntheitsgrad

 

Tools

 

Das Institut NIERS informiert über die regionale Bekanntheit von KMU und stellt hierzu Studien im Kurzüberblick vor.

Download


Der Artikel beschäftigt sich mit der Frage, ob die Region des Mittleren Niederrheins von ihrer zentralen Hochschule, der Hochschule Niederrhein (HSNR), profitiert.  Diese Frage kann zwar bejaht werden, da die Region in mehrfacher Hinsicht von der HSNR profitiert, allerdings tut sie dies nicht  in optimaler Weise. Grund hierfür ist, dass das Potenzial der Hochschule noch nicht in allen Belangen optimal ausgeschöpft wird. Zur Analyse in welchen Aspekten der Wissenstransfer in die Region Niederrhein erfolgreich verläuft und welche Bereiche von der Hochschule besonders gefördert werden, analysiert der vorliegende Beitrag vier Transferkanäle zwischen HSNR und der Region. Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass der Wissenstransfer aus der HSNR in zentralen Bereichen sehr erfolgreich stattfindet, es aber auch Bereiche gibt, in denen noch Potenzial offen bleibt.

Quelle: Jäger, A.: Wie profitiert der Mittlere Niederrhein von seiner Hochschule?, In: Jahresband 2012/13 der Mönchengladbacher Schriften zur wirtschaftswissenschaftlichen Praxis, S. 1-32.

Download


Humankapital spielt als eine der wichtigsten Ressourcen einer Region eine Schlüsselrolle bei der regionalen Wirtschaftsleistung. Gerade in Zeiten des demografischen Wandels und auf Grund der erhöhten Nachfrage nach hochqualifizierten Akademikern ist es für eine Region von zentraler Bedeutung, zu verstehen, wie viele und welche Absolventen in der Umgebung ihrer Hochschule bleiben.
Dieser Artikel präsentiert die Forschungsergebnisse zu Untersuchungen über die Migrationsmotive und -muster von Absolventen der Hochschule Niederrhein - die einzige Institution des tertiären Bildungsbereichs in der Region Mittlerer Niederrhein - und leitet darauf aufbauend strategische Konsequenzen ab. Zentrales Ergebnis der Untersuchung ist die Erkenntnis, dass am Mittleren Niederrhein ein regionaler brain drain (= Abwanderung von Absolventen in andere Regionen) vorherrscht, welcher nicht durch zusätzlichen regionalen brain gain (= Zuwanderung von Absolventen anderer Regionen) kompensiert werden kann.

Quelle: Hamm, R./ Jäger, A. / Kopper, J. / Kreuzter, F.: „BrainDrain trotz Fachkräftemangel – Wo bleiben die Absolventen der Hochschule Niederrhein?, In: Jahresband 2012/2013 der Mönchengladbacher Schriften zur wirtschaftswissenschaftlichen Praxis, S.33-61

Download


Zusammenfassende Betrachtung des Instruments Unternehmensblog mit Anleitungen zur Funktionsbeschreibung und Nutzungsmotivation.

Download


Zusammenfassende Darstellung des Tools Karriereseite auf Facebook mit einer Anleitung zur Erstellung einer Karriereseite und Tipps zu deren Pflege. Der Aufwand, welcher bei Einführung und Betrieb dieses Tools entsteht, wird abschließend bemessen.

Download

Zurück zur Toolbox

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie weitere Fragen zu den Tools haben, senden Sie uns eine Nachricht.

Steigerung Bekanntheitsgrad

 

Tools

 

Das Institut NIERS informiert über die regionale Bekanntheit von KMU und stellt hierzu Studien im Kurzüberblick vor.

Download


Der Artikel beschäftigt sich mit der Frage, ob die Region des Mittleren Niederrheins von ihrer zentralen Hochschule, der Hochschule Niederrhein (HSNR), profitiert.  Diese Frage kann zwar bejaht werden, da die Region in mehrfacher Hinsicht von der HSNR profitiert, allerdings tut sie dies nicht  in optimaler Weise. Grund hierfür ist, dass das Potenzial der Hochschule noch nicht in allen Belangen optimal ausgeschöpft wird. Zur Analyse in welchen Aspekten der Wissenstransfer in die Region Niederrhein erfolgreich verläuft und welche Bereiche von der Hochschule besonders gefördert werden, analysiert der vorliegende Beitrag vier Transferkanäle zwischen HSNR und der Region. Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass der Wissenstransfer aus der HSNR in zentralen Bereichen sehr erfolgreich stattfindet, es aber auch Bereiche gibt, in denen noch Potenzial offen bleibt.

Quelle: Jäger, A.: Wie profitiert der Mittlere Niederrhein von seiner Hochschule?, In: Jahresband 2012/13 der Mönchengladbacher Schriften zur wirtschaftswissenschaftlichen Praxis, S. 1-32.

Download


Humankapital spielt als eine der wichtigsten Ressourcen einer Region eine Schlüsselrolle bei der regionalen Wirtschaftsleistung. Gerade in Zeiten des demografischen Wandels und auf Grund der erhöhten Nachfrage nach hochqualifizierten Akademikern ist es für eine Region von zentraler Bedeutung, zu verstehen, wie viele und welche Absolventen in der Umgebung ihrer Hochschule bleiben.
Dieser Artikel präsentiert die Forschungsergebnisse zu Untersuchungen über die Migrationsmotive und -muster von Absolventen der Hochschule Niederrhein - die einzige Institution des tertiären Bildungsbereichs in der Region Mittlerer Niederrhein - und leitet darauf aufbauend strategische Konsequenzen ab. Zentrales Ergebnis der Untersuchung ist die Erkenntnis, dass am Mittleren Niederrhein ein regionaler brain drain (= Abwanderung von Absolventen in andere Regionen) vorherrscht, welcher nicht durch zusätzlichen regionalen brain gain (= Zuwanderung von Absolventen anderer Regionen) kompensiert werden kann.

Quelle: Hamm, R./ Jäger, A. / Kopper, J. / Kreuzter, F.: „BrainDrain trotz Fachkräftemangel – Wo bleiben die Absolventen der Hochschule Niederrhein?, In: Jahresband 2012/2013 der Mönchengladbacher Schriften zur wirtschaftswissenschaftlichen Praxis, S.33-61

Download


Zusammenfassende Betrachtung des Instruments Unternehmensblog mit Anleitungen zur Funktionsbeschreibung und Nutzungsmotivation.

Download


Zusammenfassende Darstellung des Tools Karriereseite auf Facebook mit einer Anleitung zur Erstellung einer Karriereseite und Tipps zu deren Pflege. Der Aufwand, welcher bei Einführung und Betrieb dieses Tools entsteht, wird abschließend bemessen.

Download

Zurück zur Toolbox

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie weitere Fragen zu den Tools haben, senden Sie uns eine Nachricht.